Karl Markovics und BartolomeyBittmann
19. 06. 2021

“Schnee”, Konzert / Lesung, Samstag 20.00 Uhr, Kultur Quartier Kufstein, Wunderliche Gastronomie 18:30 Uhr, Saaleinlass 19:00 Uhr

Texte von Thomas Bernhard, Peter Høeg, Franz Kafka, Thomas Mann, Orhan Pamuk, Christoph Ransmayr u.a.

Karl Markovics, Erzähler
BartolomeyBittmann
Matthias Bartolomey, Violoncello
Klemens Bittmann, Violine und Mandola

Eine weiße Fläche. Mitten drin eine schmale dunkle Linie – ein Holzzaun gegen die
Schneewechten. Und irgendwo im Weiß zwei graue Flecken – ein Schneepflug und dahinter ein Autobus. Ich bin sechs Jahre alt, und Tuschl Karli, mein bester Freund, berichtet mir begeistert von dem Drama, das sich wenige Kilometer vor dem Zuhause unserer Kindheit abspielt. Die Straße sei unpassierbar. Sogar der Schneepflug sei stecken geblieben, und jetzt müsse man auf die Ankunft des Spitzpfluges aus Wien warten. Ihm allein traue man die Bewältigung der von mannshohen Schneewechten blockierten Verbindungsstraße zu.

Karl Markovics gehört zu den renommiertesten und wandelbarsten Charakterschauspielern Österreichs und ist auch als Regisseur und Drehbuchautor weit über Grenzen hinaus bekannt. Im neuen Programm, das er gemeinsam mit dem Duo BartolomeyBittmann präsentiert, dreht sich alles um das Thema Schnee und setzt damit in einer immer wärmer werdenden Jahreszeit einen durchaus gewollten Kontrapunkt.

Es ist eine musikalische Reise durch die verschiedensten klanglichen Umgebungen, die BartolomeyBittmann unternehmen: Als innovative Brückenbauer zwischen den Stilen gelingt es Matthias Bartolomey (Cello) und Klemens Bittmann (Violine & Mandola) klangliche Verbindungen herzustellen, die in ihrer Art weit abseits des Herkömmlichen anzusiedeln sind. Mit ihren Eigenkompositionen öffnen sie die Klassik und kreuzen diese mit Elementen des Rock, Jazz, Folk und der Kammermusik – die unverwechselbar energiegeladene Musik von BartolomeyBittmann.

www.bartolomeybittmann.at